Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 159 Antworten
und wurde 15.657 mal aufgerufen
 Markante Wetterereignisse in Deutschland
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
Thunderstorm Offline



Beiträge: 315

29.02.2008 09:51
#46 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten

Moin zusammen,

die Herausgabe von Unwetterwarnungen erfolgt noch heute vormittag.

Wie bei Kyrill überlegt der DWD derzeit die Herausgabe von Unwetterwarnungen für ganz Deutschland, auch für den noch nicht vorgewarnten Süden.

Bereits heute abend werden die ersten Orkanböen 12 BFT erwartet.


Thunderstorm


Hier die synoptische Übersicht des DWD:

S Y N O P T I S C H E Ü B E R S I C H T K U R Z F R I S T
ausgegeben am Freitag, den 29.02.2008 um 08 UTC


GWL und markante Wettererscheinungen:
Wz.
Ab Freitagabend Einsetzen einer Orkanlage, beginnend an der
Nordseeküste, im Laufe der Nacht und am Samstag auch im
Binnenland.

Synoptische Entwicklung bis Sonntag 24 UTC
--------------------------------------------------------------
Freitag ...
Während der Norden heute zunächst noch unter schwachem Absinken
liegt, zieht über den Süden die flache, von Frankreich
hereingekommene Welle rasch ostwärts. Ihr Regenfeld, das bis
etwa an den nördlichen Rand der Mittelgebirge reicht, verlässt
bis heute Abend weitestgehend unseren Vorhersagebereich. Mit
ihm einher gehen teils intensive Regenmengen, wobei jedoch
fraglich ist, ob dabei die Warnschwellen für den 12h-RR bzw.
24h-RR erreicht werden. Dies dürfte, entsprechend den
Mengensimulationen von COSMO-EU und GME, allenfalls in
einzelnen Berglagen Süddeutschlands möglich sein.
Die Musik spielt heute allerdings in Zusammenhang mit dem
derzeit bei Island angelangten Sturmtief, dass sich auch von
der Höhe getrieben bis kommende Nacht vor die südnorwegische
Küste verlagern soll und mit einem Kerndruck unter 960hPa zu
einem, wie auch in den Vorläufen schon angezeigt, Orkan
entwickeln soll. Sein sehr intensives Druckgradientfeld erfasst
ab der kommenden Nacht grosse Teile Deutschlands. Lokal- und
Globalmodelle simulieren schon heute Abend in der Dt.Bucht Böen
mit Bft 11-12, die dann in der kommenden Nacht den gesamten
Bereich der Nordhälfte erfassen. Mit Übergreifen der Warmfront
des Orkantiefs setzt heute Abend zunächst im Norden, später
auch im Süden skaliger Regen ein, der allerdings aufgrund der
raschen Verlagerung im Norden wahrscheinlich keine
Dauerregenwarnschwelle überschreiten wird.
Im Süden kommt dieser Regen jedoch noch OnTop des vergangene
Nacht und am Tages gefallenen Regens, so dass eben deshalb doch
die Warnschwellen übersprungen werden.
Der Warmfront folgt sehr rasch die Kaltfront. Sie soll schon
Samstagfrüh die Alpen erreichen. Hinter ihr kommt es verbreitet
über Deutschland zu konvektiven Umlagerungen, so dass
intensiver Impulstransport von der Höhen erwartet werden kann.
Insoweit erscheinen die von den Modellen simulierten verbreiten
Böen 11, örtlich auch Bft 12, die teilweise bis in die
Niederungen durchschlagen, glaubhaft.

Samstag ...
Das Orkantief zieht über Südschweden hinweg
zum Baltikum. Seine Kaltfront kommt sehr rasch voran und
erreicht bereits in den Mittagsstunden die Alpen. Die anfangs
vor allem über dem Süden ergiebigen Niederschläge gehen in
Schauer über. Der durchschwenkende Höhentrog sorgt, wie o.e.
für eine starke Labilisierung
der Schichtung, sodass es zu einzelnen kurzen Gewittern kommen
kann. Hauptthema bleibt der Sturm. Das Sturmfeld erfasst rasch
den größten Teil Deutschlands. Nur der Südwesten bleibt mit
Böen bis Bft 9 vergleichsweise windschwächer. Sonst muss auch in
tiefen Lagen mit Böen um Bft 10 gerechnet werden. Im Norden in
Küstennähe und in Kammlagen der Gebirge sind Orkanböen zu
erwarten. In der Nordhälfte und im Osten bis ins südliche
Bayern hinein muss zeitweise mit orkanartigen Böen gerechnet
werden. COSMO-Eu und GME unterscheiden sich dabei nur wenig.
Die stärksten Böen sind im Bereich der durchziehenden Kaltfront
zu erwarten. Scherungseffekte können dabei äusserst heftige
Konvektionen begünstigen.
Aber auch nach Frontdurchgang kommt es nur zu
einer leichten Abschwächung, da danach noch der labil
geschichtete Höhentrog nachfolgt. Die größten
Niederschlagsmengen sind am Samstag in den östlichen Gebirgen
zu erwarten, wobei die zwölfstündigen Mengen aber wohl keine
Warnschwelle erreichen. Die Schneefallgrenze sinkt auf ca.
1000 m ab.

Sonntag ...
Von Westen her wird die Kaltfront wieder rückläufig
und die einsetzende WLA lässt von Westen her erneut Regen
aufkommen. Nur im Norden besteht die Chance auf eine größere
Regenpause. Orkanartige Böen können anfangs noch im Nordosten
auftreten, sonst bleibt es im Osten bei stürmischen Böen.
Weiter westlich lässt der Wind vorübergehend nach, bevor er im
Westen und Süden in Böen erneut stürmisch auffrischt. Die
Modelle simulieren verbreitet markante Böen mit Bft 8, in
Höhenlagen der Mittelgebirge bis Bft 10.




Modellvergleich und -einschätzung
--------------------------------------------------------------
Die zur Verfügung stehenden Modelle zeigen eine ähnlich
Entwicklung der syn. Strukturen. Insoweit verfestigen sich die
schon in den Vorläufen gezeigten Simulationen. Die
Wetterinterpretationen bzgl. der Böen erzeigen weiterhin ein
intensives Sturmereignis, das heute am Abend im
Nordseeküstenbereich beginnt und in der kommenden Nacht auf
grosse Teile der Nordhälfte mit Bft 11-12 übergreift. Mit
Zunahme der Konvektion nahe der Kaltfront und hinter ihr greift
der Impulstransport, so dass auch die Niederungen davon
betroffen sein können. Über Süddeutschland sind wahrscheinlich
zunächst nur die Höhenlagen betroffen, es bleibt jedoch nicht
ausgeschlossen, dass mit Kaltfrontpassage nicht auch Böenlinien
auf tiefere Lagen durchschlagen.
Insoweit erscheint die derzeitige Warnstrategie mit einer
Vorwarnung für die Gebiete nördl. der Mainlinie gerechtfertigt.
Die Spitzenböenberechnungen des GFS zeigen jedoch
Samstagnachmittag im Süden auch bis in die Niederungen
unwetterartige Böen, so dass zu überlegen bleibt auch für
diesen Bereich eine Vorwarnung herauszugeben.
Die Scharfschaltung der U-Warnungen sollte, entsprechend der
Warnzeittabelle mit 1-6 Std. Vorlaufzeit.
Dies wird jedoch angesichts der großskaligen Ereignisses auf
eine 12-StundenVorlaufzeit ausgedehnt.
Deshalb sollte an der Nordseeküste in den späten
Vormittagsstunden mit der Scharfschaltung der U-Warnung
begonnen werde.


Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
Dipl. Met. Klaus Bähnke




Blaulicht Offline




Beiträge: -4580

29.02.2008 10:17
#47 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten

Zitat von Unwetterzentrale
Im Laufe des Abends frischt der Wind unter zunehmendem Einfluss des o.g. Orkantiefs von Nordwesten her schnell und deutlich auf. In der Nacht zum Samstag kommt dann im ganzen Land schwerer Sturm auf. Zudem breitet sich landesweit ein kompaktes Regengebiet aus. Insbesondere mit der im Laufe der Nacht hereinziehenden Kaltfront muss mit schauerartigen Verstärkungen gerechnet werden. Dabei sind teilweise auch Blitz und Donner sowie kurzlebige Tornados möglich.


ÜBERSICHT WARNLAGE

DAUERREGEN
Die Vor- und Akutwarnungen sind bis zum Freitagmittag gültig.

STURM/ORKAN
Die Vorwarnungen sind überwiegend ab Freitagabend gültig. Die Akutwarnungen gelten bis zum Sonntagabend.


AUSBLICK - Samstag drohen schwerer Sturm und Orkan!

Am Samstag zieht das Orkantief über Südskandinavien hinweg zur nördlichen Ostsee. Sein markantes Sturmfeld erfasst ab der Nacht zum Samstag ganz Deutschland. Die Kaltfront des Tiefs überquert bis zum Vormittag Deutschland von Nordwest nach Südost mit einem Band schauerartig verstärkter und gebietsweise auch gewittrig durchsetzter Regenfälle. In den Gipfellagen der höheren Mittelgebirge sowie in den Alpen ist auch mit starken Schneefällen und Schneeverwehungen zu rechnen. Dabei muss in der zunehmend kälteren labilen Luftmasse verbreitet mit schweren Sturmböen gerechnet werden, an Nord- und Ostsee sowie im Bergland mit Orkanböen. Nach derzeitigen Berechnungen können in Schauer- und Gewitternähe bis ins Flachland einzelne Orkanböen auftreten und vereinzelt können sich auch Tornados bilden! Am Samstagabend besteht an der gesamten deutschen Nordseeküste sowie in Bremen und Hamburg die Gefahr einer Sturmflut.


Der DWD hat jetzt für die Nordseeküste eine Unwetterwarnung herausgegeben.

Blaulicht

Thunderstorm Offline



Beiträge: 315

29.02.2008 11:29
#48 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten
Moin zusammen,

derzeit sieht es so aus als ob der Orkan, wie auch schon bei den vorangegangenen Stürmen, mehrere Stunden vor dem Samstagabendhochwasser einbrechen würde.

Demzufolge dürfte nach dem jetzigen Stand dann keine hohe Sturmflut für den späten nachmittag zu befürchten sein.

Genaueres werden wir aber erst morgen wissen. Das schwankt immer noch in den Modellen um mehrere Stunden.


Thunderstorm
Blaulicht Offline




Beiträge: -4580

29.02.2008 11:31
#49 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten

Das wäre ja mal eine gute Nachricht

Blaulicht

Hadda Offline

Sturmflutberichter

Beiträge: 26

29.02.2008 11:44
#50 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten


Das BSH sagt für das Morgenhochwasser am Samstag +1,50 voraus, bin gespannt, wie dann die Prognosen für das Abendhochwasser sind!

Cuxhaven
Fr 29.02.2008 12:01 +0,40 m
Fr 29.02.2008 17:52 +/-0,00 m
Sa 01.03.2008 00:23 +1,00 bis +1,50
Sa 01.03.2008 06:18 +1,50 m

Thunderstorm Offline



Beiträge: 315

29.02.2008 11:45
#51 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten

Allerdings sehen die neuen Modelläufe ein Aufleben des Orkans an der Küste am Sonntag gegen 0 Uhr für ein paar Stunden.

Da muss dann wieder mit Böen 12 BFT gerechnet werden.

Der Höhepunkt des Orkans mit dem maximalen Windstau liegt jetzt am Samstagvormittag und um die Mittagszeit herum. Also genau zum Niedrigwasser.

Das Timing passt also nicht so ganz.


Thunderstorm

Friedrich Offline




Beiträge: 10

29.02.2008 11:46
#52 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

auf UWZ ist der Küstenbereich der LK Cuxhaven LILA....

______________
Gruß Friedrich

Thunderstorm Offline



Beiträge: 315

29.02.2008 11:49
#53 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten
In Antwort auf:
Das BSH sagt für das Morgenhochwasser am Samstag +1,50 voraus, bin gespannt, wie dann die Prognosen für das Abendhochwasser sind!



Kann ich dir sagen:

Für das Abendhochwasser werden nach den ersten Trendbrechnungen um 18.51 Uhr 2 m ü. MThw in Cuxhaven erwaret.

Dies ist nur ein erster Trend und keine Vorhersage. Dafür ist es noch zu früh.

Falls sich das Hauptsturmfeld nämlich wieder in den Nachmittag hinein verschiebt wie es gestern schonmal war bekommen wir ganz ganz andere Werte. Dann kannst du nämlich nochmal einen Meter draufpacken.


Thunderstorm
Blaulicht Offline




Beiträge: -4580

29.02.2008 12:22
#54 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten

Die Unwetterzentrale warnt nun für die Nordseeküste und das dortige Hinterland aber auch für andere Bereiche im Bundesgebiet in der höchsten Warnstufe, violet.

Blaulicht

Blaulicht Offline




Beiträge: -4580

29.02.2008 13:45
#55 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten

Der DWD gibt Wahrscheinlichkeiten an:

Zitat von DWD
Am Samstag verbreitet orkanartige Böen der Stärke 10 bis 11,
teilweise Unwetter durch Orkanböen (Stärke 12) sehr wahrscheinlich.

Blaulicht

Thunderstorm Offline



Beiträge: 315

29.02.2008 14:29
#56 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten

Das Niedrigwasser morgen mittag in Cuxhaven und im gesamtem Elbegebiet wird vollständig ausfallen.

Das Wasser wird nach dem Morgenhochwasser in Cuxhaven nicht mehr ablaufen sondern weiter ansteigen. Im Elbegebiet wird das Niedrigwasser am Samstag 3,50 m bis 4 m ü. MTnw liegen. Das Niedrigwasser in Cuxhaven wird am Samstagmittag etwa einen halben bis dreiviertelmeter über dem mittleren Hochwasser steigen.

Das ist schon ein extremer Wert.

Auch nach dem Niedrigwasser am Mittag dürfte die Pegelkurve weiter ansteigen. Den Pegelhöchststand rechne ich dann aber nicht um 18.51 Uhr in Cuxhaven sondern bereits am Nachmittag ca. 2 bis 3 Stunden vor Hochwasser. Danach beginnt der Pegel zu sinken, da der Windstau dann merklich nachlassen wird.

Würde der Windstau am nachmittag nicht nachlassen würde der Pegel für Cuxhaven bedrohlich weiter steigen.

Der Pegel Cuxhaven würde also am Samstag gegen 0.23 Uhr anfangen ohne Unterbrechung zu steigen bis zum Samstagnachmittag gegen 16 bis 17 Uhr. Erst dann wird die Pegelkurve einknicken.


Thunderstorm

Blaulicht Offline




Beiträge: -4580

29.02.2008 14:47
#57 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten

würde heißt, wenn es alles so eintritt wie es jetzt aussieht

Blaulicht

Thunderstorm Offline



Beiträge: 315

29.02.2008 14:57
#58 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten

Zitat von Blaulicht
würde heißt, wenn es alles so eintritt wie es jetzt aussieht


Korrekt.

Wenn sich der Sturmschwerpunkt aber auf den nachmittag verschiebt, wie er in den Modellen schon mal war, kann die Peggelkurve aber bis zum Abend ganz bedrohlich steigen.

Aber nach dem jetzigen Modellauf sieht es nicht danach aus. Insofern wird es in Cuxhaven nur eine normale Sturmflut werden.

Thunderstorm


Mini Offline

Wettermelder


Beiträge: 82

29.02.2008 15:21
#59 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten

Warten wir´s mal ab wie es sich mit dem Trog so entwickelt.

Gruß
Mini



Mini Offline

Wettermelder


Beiträge: 82

29.02.2008 15:44
#60 RE: Orkan und Sturmflut am Samstag 1.3. Zitat · Antworten

Auf dfl.de gelesen:

Cottbus - Stuttgart Abgesagt

Kein Fußball in der Lausitz: Die Bundesliga-Partie des FC Energie Cottbus gegen den VfB Stuttgart (Samstag, 1. März, 15:30 Uhr) ist abgesagt.

Nach einer Unwetterwarnung für den Samstag untersagte die Stadt Cottbus als Eigentümer des Stadions den Spielbetrieb. Für das Stadtgebiet Cottbus war zuvor ein Orkan mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 130 km/h angekündigt worden.

Gruß
Mini



Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
 Sprung  
Sedo - Buy and Sell Domain Names and Websites project info: wetterforum24.de Statistics for project wetterforum24.de etracker® web controlling instead of log file analysis
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz