Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 922 mal aufgerufen
 Markante Wetterereignisse in Deutschland
Blaulicht Offline




Beiträge: -4580

03.06.2008 18:00
Tote bei Unwettern in BW, Tornado in NS ? Zitat · Antworten

Blaulicht

Blaulicht Offline




Beiträge: -4580

03.06.2008 19:54
#2 RE: Tote bei Unwettern in BW, Tornado in NS ? Zitat · Antworten

Fatale Folgen hatte das Unwetter in Hechingen und Jungingen. In Jungingen wurde eine Frau in ihrem Auto von den Fluten weggerissen und getötet. Ihre Beifahrerin galt zunächst als vermisst, wurde aber am Morgen ebenfalls tot aufgefunden. Im etwa sieben Kilometer entfernten 20.000-Einwohner-Städtchen Hechingen überraschten die Wassermassen eine Bewohnerin im Keller ihres Hauses; sie ertrank. In Oberschwaben wurde ein Lokführer lebensgefährlich verletzt, als der Zug gegen umgestürzte Bäume prallte. Der Zustand des Mannes sei kritisch, sagte ein Polizeisprecher am Morgen.

Elf Menschen kamen nach Angaben des Landratsamtes in Balingen mit Verletzungen ins Krankenhaus. Insgesamt seien mehrere hundert Menschen in Sicherheit gebracht worden, sagte Landrat Günther-Martin Pauli (CDU). "Viele konnten bei Nachbarn unterkommen oder bereits wieder in ihre Häuser zurückkehren." In Schulen und Turnhallen wurden Notunterkünfte eingerichtet. Am Dienstagmorgen waren noch mehrere hundert Helfer damit beschäftigt, Keller leerzupumpen und Straßen frei zu räumen.

Quelle: n-tv
Vollständiger Artikel

Blaulicht

Blaulicht Offline




Beiträge: -4580

05.06.2008 07:26
#3 RE: Tote bei Unwettern in BW, Tornado in NS ? Zitat · Antworten

Unterdessen laufen die Aufräumarbeiten nach den verheerenden Unwettern in Südwestdeutschland auf Hochtouren: Allein im Zollernalbkreis südlich von Stuttgart wurden nach Angaben des Landratsamtes bis Mittwochmorgen rund 500 Tonnen zerstörte Möbel und andere Abfälle aus den Häusern geholt worden. Etliche hundert Hilfskräfte der Feuerwehr und Polizei waren weiter im Einsatz.

Die Polizei Balingen berichtete, die Aufräumarbeiten in der am schwersten betroffenen Gemeinde Jungingen seien am Dienstag von Schaulustigen behindert worden. "Da hat ein richtiger Katastrophentourismus eingesetzt", sagte Polizeisprecher Lambert Maute.

Die Aufräumarbeiten sind nach Angaben der Polizei ein Wettlauf gegen die Zeit: Inzwischen beginne der Schlamm in den Häusern zu trocknen, erklärte Maute. "Das ist für die Betroffenen eine sehr üble Angelegenheit. Die Leute sind zu bedauern." Nachdem die Hauptstraßen weitgehend geräumt seien, würden nun die Nebenstraßen gesäubert sowie Bäume und zerstörte Fahrzeuge entfernt. Auch die Statik der überspülten Brücken müsse geprüft werden.

Quelle: n-tv.de
Vollständiger Artikel

Blaulicht

 Sprung  
Sedo - Buy and Sell Domain Names and Websites project info: wetterforum24.de Statistics for project wetterforum24.de etracker® web controlling instead of log file analysis
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz