Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 766 mal aufgerufen
 (Un-)Natürlich
Blaulicht Offline




Beiträge: -4580

18.08.2008 10:37
Greenpeace versenkt Felsen vor Sylt Zitat · Antworten

Greenpeace versenkt vor der Insel Sylte derzeit zahlreiche große Steine. Alle 100 Meter wolle man einen großen Stein versenken, hieß es.

Die Aktion soll verhindern, dass Fischer mit Schleppnetzen arbeiten. Die Schleppnetze würden beispielsweise für den Schollenfang verwendet. Dabei würde der gesamte Meeresboden umgewühlt und alles Leben weggefischt oder Lebensräume zerstört.

Beim Schollenfang sollen 80% der Netzinhalte Beifang sein, welcher tot wieder über Bord geworfen würde, so ein Radiosender.

Greenpeace berichtete im Radio, dass im Ausland vergleichbare Aktionen erfolgreich durchgeführt wurden. Die versenkten Felsen bildeten ein Rückzugsgebiet für die Fische. Nach kurzer Zeit erholten sich die Bestände und die Fischer konnten ihre Erträge rund um die Schutzgebiete deutlich steigern. So sei am Ende den Fischern und den Fischen geholfen, hieß es.

Blaulicht

 Sprung  
Sedo - Buy and Sell Domain Names and Websites project info: wetterforum24.de Statistics for project wetterforum24.de etracker® web controlling instead of log file analysis
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz