Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 931 mal aufgerufen
 Wetterprognosen
Blaulicht Offline




Beiträge: -4580

31.05.2008 10:08
Ende der Trockenheit nicht in Sicht: Zitat · Antworten


Schon seit Wochen herrscht im Norden und Nordosten der
Republik, nur unterbrochen von kurzen Regenphasen, mehr oder
weniger Trockenheit. So sind dort im Mai nur zwischen 10 und 25
Prozent des üblichen Monatsniederschlags gefallen. Es besteht
somit erhöhte Waldbrandgefahr und auch Ernteausfälle in der
Landwirtschaft sind bei anhaltender Trockenheit zu befürchten,
was nach dem derzeitigen Stand der gängigen Wettermodelle in
den Gebieten etwa nordöstlich der Elbe eintreten könnte, denn
dort ist vorerst nicht mit Niederschlag zu rechnen.

Ganz anders sieht es dagegen im Westen und Süden Deutschlands
aus, wo schon seit Tagen in einer tropisch-feuchten Luftmasse
immer wieder teils heftige Gewitter ihr Unwesen treiben.
Besonders betroffen hiervon waren gestern Baden-Württemberg und
Hessen, wo in kurzer Zeit sintflutartige Regenfälle und
Zentimeter dicker Hagel niedergingen. So wurden in Mittelhessen
an einigen Stationen Niederschlagsmengen zwischen 50 und 70
Liter auf den Quadratmeter gemessen, was fast der Menge einer
langjährigen durchschnittlichen Monatsrate gleichkommt.

Im Westen und Süden Deutschlands bleibt die schwülwarme
Gewitterluft weiterhin präsent und man muss dort bis auf
weiteres mit heftigen Gewittern rechnen.

Quelle: DWD.de

Blaulicht

Blaulicht Offline




Beiträge: -4580

06.06.2008 08:39
#2 RE: Ende der Trockenheit nicht in Sicht: Zitat · Antworten

Während heftige Unwetter im Süden Deutschlands erneut Schäden verursachten, drohen im Nordosten Waldbrände und Ernteausfälle. Bereits jetzt seien wegen der Trockenheit in einigen Bundesländern bis zu 35 Prozent der Getreideernte irreparabel geschädigt, warnte der sächsische Bauernverband. Der letzte nennenswerte Niederschlag in Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern liegt bereits gut fünf Wochen zurück.

Vor hoher oder sehr hoher Waldbrandgefahr warnt der Deutsche Wetterdienst in Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Auch in Teilen Niedersachsens schätzten die Experten die Waldbrandgefahr sehr hoch ein.

Quelle: n-tv.de
Vollständiger Artikel

Blaulicht

 Sprung  
Sedo - Buy and Sell Domain Names and Websites project info: wetterforum24.de Statistics for project wetterforum24.de etracker® web controlling instead of log file analysis
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz